Haut- oder Fußpilz, gereizte Nagelfalzhaut

Hautpilz und Fußpilz - wenn Füße jucken

Schluss mit juckender Fußhaut - mit FUDES von CAMILLEN 60

  Vorbeugung und Linderung, bevor der Juckreiz Sie wahnsinnig macht


Fußpilz ist eine der häufigsten Hautpilzerkrankungen (Mykosen). Einrisse, Rötungen und fieser Juckreiz können einen Hinweis auf die Erkrankung geben. Unbehandelt kann sich Fußpilz ausdehnen und auch die Nägel betreffen. Laut neuesten Untersuchungen hat jede dritte erwachsene Person einen unbehandelten Fuß- und/oder Nagelpilz.
 
Ansteckung ist grundsätzlich überall möglich, besonders aber in Feuchträumen wie Schwimmbad, Sauna, öffentliche Duschen. Feuchtwarmes Klima im Schuh (besonders im Sommer!) ist ideal für die Fußpilz-Ausbreitung, Verletzungen und Entzündungen der Haut und des Nagelbettes begünstigen das Eindringen der Pilzkeime.
Am besten ist natürlich die Vorbeugung, damit Sie gar nicht erst von den Erregern infiziert werden können - und das geht!

 
FUDES-SPRAY bei Fußpilz - auch zur Vorsorge
ab 10,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
FUDES-LÖSUNG - Pilzschutz für Nägel und Haut
7,20 EUR
36,00 EUR pro 100 ml.
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
FUDES-CREME- Pilzschutz für empfindliche Hautbereiche
9,30 EUR
31,00 EUR pro 100 ml.
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 3 (von insgesamt 3)
Tipps zur Vorbeugung

Täglich Strümpfe und Schuhe wechseln! Durchgeschwitzte Strümpfe und feuchtes Schuhwerk verursachen ein ungesundes Fußklima; die Fußhaut quillt auf und wird anfällig für Verletzungen und Infektionen - und bietet einen idealen Nährboden für Pilz-Erreger!
 
  • Füße gründlich abtrocknen, bevor Sie Strümpfe und Schuhe anziehen! Zehenzwischenräume nicht vergessen!
  • Leicht schwitzende Füße immer trocken halten, evtl. mit desodorierenden Cremes (z. B. Pedibaehr Fußdeo-Balsam).
  • Tragen Sie nur Socken aus Naturmaterialien (Baumwolle, Wolle, Seide). Synthetische Materialien fördern das Schwitzen!
  • Bei Pilz-Erkrankungen sollten Socken und Handtücher bei einer Temperatur von über 60° C gewaschen werden!
  • Die Anwendung eines Anti-Fußpilz-Spray ist ratsam - auch zur Prophylaxe, wenn Sie sich an "Gefahrenquellen" aufhalten (werden)